Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Aktuelles zu Corona - was Sie bei Ihrer Anreise wissen sollten!

Hygienekonzept

Nach Wochen des Wartens dürfen wir Sie wieder für touristische Übernachtungen bei uns begrüßen! Und wir sind bestens vorbereitet: ein umfangreiches Hygienekonzept, alles wie immer und doch ein bisschen anders.

Der Schutz unserer Gäste ist uns sehr wichtig. Mit Sorgfalt in allen Bereichen und strenger Hygiene werden wir unserer Mitverantwortung für die Eindämmung des Coronavirus gerecht. Bitte unterstützen Sie uns dabei und halten Sie die Verhaltensregeln, auch außerhalb unserer Ferienwohnung, konsequent ein. Beachten Sie dabei die allgemein gültigen Hygieneregeln und denken Sie an das richtige Händewaschen!

Und vergessen Sie nicht Ihren Mund- und Nasenschutz beim Ausflug in die Region!

Mit Ihrer Umsicht schützen Sie sich selbst und uns, als Ihre Gastgeberinnen und Gastgeber!

Danke fürs Mitmachen!

 

Aktuelle Informationen rund um Ihren Aufenthalt in der Region Schweinfurt

Das Leben kehrt zurück, die Region lädt zu genussreichen und erholsamen Entdeckungen ein. Unsere Weingüter, Gastronomen sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen sorgen für einen sicheren Aufenthalt.

Zahlreiche Museen und der Tierpark an den Drei Eichen freuen sich auf Ihren Besuch. Die Geschäfte, Cafés, Restaurants und Biergärten haben geöffnet. Gastronomiebetriebe dürfen im Innen- und Außenbereich wieder für Sie da sein.

Seit 30. Mai können Sie in der Region Schweinfurt auch wieder übernachten: Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen und Wohnmobil- und Campingplätzen sind für die touristische Nutzung zugelassen. Ebenso finden wieder Stadt- und Gästeführungen in Schweinfurt Stadt und Land statt.

Der Betrieb von Freibädern und Außenanlagen von Badeanstalten ist wieder erlaubt. Auch geöffnet sind Hallenbäder sowie Innenbereiche von Thermen einschließlich der Wellness und Saunaangebote.

Theater, Konzerte und weitere kulturelle Veranstaltungen unter folgenden Einschränkungen (bis zu 100 Gäste in geschlossenen Räumen, bis zu 200 Gäste im Freien) sind möglich. Bitte informieren Sie sich direkt bei den Veranstaltern, welche Veranstaltungen stattfinden können.  Die Pflicht zum Tragen einer Maske gilt unverändert. Zahlreiche Veranstaltungstipps der Region unter www.schweinfurt360.de oder www.volkach.de

Großveranstaltungen sind bis mindestens Ende Oktober 2020 nicht gestattet. Das gilt insbesondere für größere Sportveranstaltungen, Volksfeste mit Zuschauern, Festivals, größere Konzerte, Dorf-, Stadt-, Straßen-, Schützenfeste.

Sie haben Fragen im Detail:

Das Team der Tourist-Information Schweinfurt 360° ist gerne persönlich für Sie da (Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 16 Uhr) und hilft bei der Planung Ihrer Reise nach Schweinfurt unter www.schweinfurt360.de oder telefonisch unter 09721 51 3600.

 

In Bayern gelten bis auf weiteres die bestehenden Kontaktbeschränkungen und das Distanzgebot fort. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Regelungen der Bayerischen Staatsregierung.
Weiterhin besteht eine allgemeine Maskenpflicht bei Einkaufen und im ÖPNV.
Auch für den Zugang zu Restaurants und innerhalb der Hotels benötigen Sie eine einfache Schutzmaske und müssen sich stets an die Abstandsregeln halten. In der Gastronomie gilt eine Registrierungspflicht, reservieren ist daher ratsam.

 

Kontaktbeschränkungen im öffentlichen und privaten Raum:

Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur gestattet

 1. mit Angehörigen des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartnern, Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandten in gerader Linie, Geschwistern sowie Angehörigen eines weiteren Hausstands, oder

2. in Gruppen von bis zu 10 Personen.

Bei privaten Treffen zu Hause gibt es keine Beschränkung auf einen festen Personenkreis oder bei der Anzahl. Hier soll der notwendige Mindestabstand für eine entsprechende Begrenzung sorgen.

Das Abstandsgebot von 1,5 Metern und die Maskenpflicht in bestimmten öffentlichen Bereichen bleiben unverändert. In geschlossenen Räumen soll für ausreichend Belüftung gesorgt werden.

Die Regelungen für die Gastronomie, Hotellerie und Kulturstätten werden entsprechend erweitert.

 

Derzeit gilt noch folgende Regelung:

Auszug aus § 14 Bay MBI.2020 Nr. 304 - Beherbergung

Der Betrieb von Hotels, Beherbergungsbetrieben, Schullandheimen, Jugendherbergen, Campingplätzen und die Zurverfügungstellung sonstiger Unterkünfte jeglicher Art ist nur unter folgenden Voraussetzungen zulässig:

1. Der Betreiber stellt durch geeignete Maßnahmen sicher, dass zwischen Gästen, die im Verhältnis zueinander nicht zu dem in §2 Abs.1 bezeichneten Personenkreis gehören, und zwischen Gästen und Personal grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird.

2. Gäste, die im Verhältnis zueinander nicht zu dem in § 2 Abs. 1. bezeichneten Personenkreis gehören, dürfen nicht zusammen in einem Zimmer oder einer Wohneinheit untergebracht werden. (Hinweis nach § 2 Abs. 1 = Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartner, Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie, Geschwister sowie Angehörige eines weiteren Hausstands)

 

Einreise in den Freistaat Bayern

Personen, die in den Freistaat Bayern einreisen und sich innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet (gemäß Veröffentlichung des RKI) aufgehalten haben, sind grundsätzlich verpflichtet,

  • sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Wohnung oder eine andere geeignete Unterkunft für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise in Quarantäne zu begeben und
  • unverzüglich die für sie zuständige Kreisverwaltungsbehörde zu kontaktieren.

Ausnahmen und weitere Details entnehmen Sie bitte der Verordnung über Quarantänemaßnahmen für Einreisende zur Bekämpfung des Coronavirus (Einreise-Quarantäneverordnung – EQV) vom 15. Juni 2020.

 
Kurz zusammengefasst
Ausgeschlossen vom Besuch von tourististschen Unterkünften in Bayern sind derzeit:
  • Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu COVID-19-Fällen hatten, und
  • Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere

Die Corona-Warn-App: Gemeinsam Corona bekämpfen

Die Corona-Warn-App soll vor einer weiteren Ausbreitung von Covid-19 schützen, indem sie den „digitalen Handschlag“ zweier Smartphones dokumentiert. Die App ermöglicht es, Kontaktpersonen besonders schnell zu informieren, wenn sich jemand mit dem Coronavirus infiziert hat. Mit der Corona-Warn-App können alle mithelfen, Infektionsketten schnell zu durchbrechen. Der Datenschutz bleibt dabei über die gesamte Nutzungsdauer und bei allen Funktionen gewahrt. Die App kann ab sofort im Apple-Store und Play-Store kostenlos heruntergeladen werden. Nutzen Sie die Möglichkeit! Wir sind auch dabei!

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?